Facettenreiche Verpflichtung zu Sauberkeit und Effizienz

Facettenreiche Verpflichtung zu Sauberkeit und Effizienz

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Holger Stöhrmann

Durch ihr vielseitiges Sortiment ist die Kärcher AG nicht nur im Winterdienst, in der Grünpflege und im Unterhalt tätig. Ihre Maschinen kommen auch in weniger alltäglichen Bereichen wie der Schiffsentlackung oder der Kreuzfahrtschiff-Reinigung zum Einsatz.

Vielseitige Reinigungslösungen aus einer Hand – dem hat sich Kärcher verpflichtet. Ob mit multifunktionalen Geräteträgern, Kehrmaschinen, Leichtmüllsaugern, Laubbläsern oder Kettensägen, als Partner der Kommune ist Kärcher seit Jahren in den Bereichen Winterdienst, Grünpflege und Reinigung im Einsatz. Doch dank der Vielseitigkeit des Sortiments ist Kärcher auch in ganz anderen, weniger alltäglichen Bereichen tätig. Das zeigte die 1935 von Alfred Kärcher in Deutschland gegründete Reinigungsfirma dieses Jahr an den Fachpressetagen in Hamburg. In den Schiffswerften über 650 Kilometer nördlich der Schweiz wird auf Woma-Hochdruckreiniger zur Schiffsentlackung und – sowohl im Hafen wie auch auf See – auf Kärcher-Reinigungslösungen für Kreuzfahrtschiffe gesetzt.

Zur Oberflächenreinigung und -sanierung eines Schiffsrumpfs müssen Beschichtungen auf grossen Flächen möglichst effizient abgetragen und Deckflächen aufbereitet werden. Unterschiedliche Woma-Maschinen kommen dabei zum Einsatz, um offene Flächen, Schiffsaufbauten, Behälter oder Leitungen wirkungsvoll zu reinigen. Das Höchstdruck-Wasserstrahl-System Ecomaster MK 3 eignet sich besonders dafür. Es wird unter anderem zum Abtragen von Beton und Freilegen der Stahlarmierung, zum Reinigen grosser Flächen oder eben zum Entfernen von Beschichtungen, Lacken und Putzen, wie bei der Schiffsrumpfentlackung, verwendet. Mit der Ultrahochdruck- Pumpe ist bei einer Förderleistung von 26 Litern in der Minute ein Betriebsdruck von bis zu 2500 bar möglich. Verschiedene Wasserwerkzeuge, wie der Flächenreiniger Vacujet für die Bodenreinigung oder Wirbelstahldüsen zur Anwendung in Rohren und Wärmetauschern, ergänzen das Woma-System.

Ebenso effizient wie die grossflächige Entlackung soll auch die Reinigung von Kreuzfahrtschiffen vonstatten gehen. Im Unterschied zur Arbeit in der Werft müssen die Aufgaben hier während des täglichen Betriebs – während die Gäste ihre Ferien geniessen – erledigt werden. Denn wer eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff antritt, erwartet absolute Sauberkeit und Hygiene auf seinem schwimmenden Hotel – und am liebsten würde er keinen Mucks von den Reinigungsarbeiten mitbekommen. Das Reinigungspersonal muss effizient arbeiten und möglichst unsichtbar sein – der Komfort der bis zu 3300 Gäste hat hier erste Priorität. Gleichzeitig wird die Reinigungsequipe vom Seegang und den Spuren des Salzwassers ununterbrochen begleitet.

Diesen hohen Anforderungen müssen die Kärcher-Geräte auf den Kreuzfahrtschiffen der Aida-Flotte täglich gerecht werden. Kärcher stattet sämtliche Schiffe der Flotte der Firma Aida Cruises, darunter auch die Aidaprima, das neue Flagschiff, mit verschiedenen Reinigungsgeräten und –mitteln aus und sorgt für eine massgeschneiderte Schulung des Personals. Bei mehreren 10 000 Quadratmetern Teppichbodenfläche sind ein ganzheitliches Reinigungskonzept sowie effiziente Geräte und Reinigungsmittel ein Muss. Dass die Geräte leise und gut verstaubar sein sollten, versteht sich dabei von selbst.

Die Zusammenarbeit wird dadurch optimiert, dass Kärcher heute bereits bei der Planung der neuen Aida-Kreuzfahrtschiffe beratend mitwirkt. Denn für die Reinigungsaufgaben sind nicht nur der Stauraum oder die Bodenbeläge von Bedeutung, auch die korrekte Stromzufuhr, effiziente Wege und gute Erreichbarkeit aller Ecken und Ränder müssen in die Planung einfliessen. Hand in Hand können so ideale Lösungen erarbeitet werden.

Entscheidend für die Auswahl der Kärcher-Geräte war die Vielseitigkeit in der Anwendung, denn die zehntausenden von Quadratmetern Teppichböden sind lange nicht alles: Von Holz über Linoleum bis zu Kopfsteinpflaster wurden verschiedenste Bodenbeläge verlegt. An deren Reinigung werden unterschiedliche Anforderungen gestellt und dennoch müssen sie mit einer kleinen Zahl an Geräten auf Vordermann gebracht werden können. Für die effiziente Bodenreinigung sind auf den Aida-Schiffen deshalb mehrere «Step-on»-Bürstsaugmaschinen im Einsatz. Sie verbinden die Wendigkeit von handgeführten Geräten – ohne die anstrengende Handarbeit – mit der Flächenleistung und dem Komfort von Aufsitzmodellen. Ob in engen Gängen oder auf grossen Flächen, die «Step-on»-Bürstsaugmaschine eignet sich für die unterschiedlichsten Bedürfnisse der professionellen Gebäudereinigung. Dank des geringen Betriebsgeräuschs von 68 Dezibel, was unter dem gewöhnlichen Haushaltslärm liegt, ist der Einsatz auch bei Publikumsverkehr kein Problem. Der Bürstenkopf ist so ausgestattet, dass damit ohne Umrüsten sowohl harte als auch textile Bodenbeläge im Wechsel gereinigt werden können – mit stets angepasstem Anpressdruck. Eine breite Palette an Bodenbelägen lässt sich ohne anstrengende Handarbeit einfach und schnell reinigen.

Die vielseitige Anwendbarkeit der «Step-on»-Maschine ist kennzeichnend für Kärchers breites Sortiment, das nicht nur für Sauberkeit im Privathaushalt und der professionellen Gebäudereinigung sorgt, sondern ebenso in den Gemeinden. Die effiziente Reinigung – ob mit Hochdruckreiniger oder Kommunalmaschine – steht dabei im Zentrum.