Hydrologisches Jahrbuch der Schweiz

Hydrologisches Jahrbuch der Schweiz

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Paul Barker Hemings (CC BY-SA 2.0)

Das «Hydrologische Jahrbuch der Schweiz» liefert einen Überblick über das hydrologische Geschehen auf nationaler Ebene. Es zeigt die Entwicklung der Wasserstände und Abflussmengen von Seen, Fliessgewässern und Grundwasser auf und enthält Angaben zu Wassertemperaturen sowie zu physikalischen und chemischen Eigenschaften der wichtigsten Fliessgewässer der Schweiz. Die meisten Daten stammen aus Erhebungen des Bundesamts für Umwelt (Bafu).

Rheinfall
Quelle: 
Paul Barker Hemings (CC BY-SA 2.0)

Am Rheinfall gab es im Juni 2016 ein Hochwasser (Symbolbild).

Starkniederschläge liessen Mitte Juni 2016 zahlreiche Flüsse und Seen der Schweiz rasch ansteigen. Verbreitet wurden an den Messstationen des Bundesamts für Umwelt (Bafu) zwei- bis fünfjährliche Hochwasser verzeichnet. Der Bodensee erreichte den höchsten Wasserstand seit 1999. Darauf geht das Jahrbuch im Einstiegskapitel «Besonderheiten im Jahr 2016» ein. Weiter behandelt es die Themen Witterung, Schnee und Gletscher, Oberflächengewässer und Grundwasser. (mgt/nsi)