Von A wie Abfall bis Z wie Zivilschutz

Von A wie Abfall bis Z wie Zivilschutz

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Die Suisse Public bleibt sich treu: Auch an der 20. Ausgabe stehen Maschinen, Fahrzeuge, Einrichtungen und Dienstleistungen im Zentrum, die den Mitarbeitern von öffentlichen Betrieben und Verwaltungen die Arbeit erleichtern. In neun Messehallen und auf dem Freigelände der Bea Expo stellen fast 600 Anbieter vom 21. bis am 24. Juni ihre Produkte zur Schau. Die Themenpalette umfasst sämtliche Aufgaben des öffentlichen Dienstes – von A wie Abfallentsorgung bis Z wie Zivilschutz. Neu hinzugekommen ist in diesem Jahr der Bereich Sport- und Freizeitinfrastrukturen.

Das «kommunalmagazin» besuchen und ein iPad2 gewinnen!

An der Suisse Public ist auch das «kommunalmagazin» vor Ort. Besuchen Sie uns und nehmen Sie an unserem Wettbewerb teil! Für den Gewinner liegt ein brandneues Apple iPad2 bereit.

Unser Stand mit der Nummer A030 befindet sich in Halle 1.2. Das «kommunalmagazin»-Team freut sich auf Ihren Besuch.

Neben der Ausstellung sind diverse Sonderschauen vorgesehen, unter anderem eine Präsentation der Schweizer Fachhochschulen. Unter dem Titel «Innovationsförderung in Schweizer Gemeinden» präsentieren die Bildungsinstitute ihr Angebot für den öffentlichen Sektor. Sie wollen im Rahmen ihres Auftritts unter anderem das Vorurteil widerlegen, die Strukturen der Schweizer Gemeinden seien träge.

Mit einer Attraktion ist die Schweizer Armee an der Suisse Public präsent. Unter dem Titel «Militärische Unterstützung bei Überschwemmungen» zeigen die Landesverteidiger, wie sie im Katastrophenfall mit den zivilen Behörden zusammenarbeiten und welche technischen Geräte sie dabei zum Einsatz bringen. Ein Film zeigt, unter welchen Umständen der Kanton über welche Stellen des Bundes Hilfe erbitten kann und wie die angeforderten militärischen Mittel innert kürzester Zeit einsatzbereit gemacht werden.

Armee mit Sonderschau

Stündlich führt das Militär an einem 50-Kubikmeter-Wasserbecken vor, wie im Notfall mit einer Pumpe 10 000 Liter pro Minute abgeführt werden. Zudem präsentiert die Armee ein Dämm- und ein Klappsystem. Letzteres dient als Schnellsperre für ansteigende Gewässer. Ebenfalls vor Ort im Einsatz ist eine Sandsackabfüllanlage mit einer Kapazität von acht bis zehn Sandsäcken pro Minute. Zudem führen Soldaten Stromerzeugungsaggregate der neuesten Generation vor.

Auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind mit einer Leistungsschau vertreten: Sie werden an der Suisse Public unter Beweis stellen, dass sie nicht nur die Brandbekämpfung beherrschen, sondern auch auf Elementarereignisse, Ölkatastrophen oder ABC-Einsätze bestens vorbereitet sind.
Gemeinsam mit Berufsfeuerwehren aus der ganzen Schweiz will der Schweizerische Feuerwehrverband die Messe nutzen, um die Besucher für das Thema «Absturzsicherung» zu sensibilisieren. Nach wie vor wird dieses bei Arbeiten an Gebäuden oder im steilen Gelände vernachlässigt. Höhepunkt der Leistungsschau dürfte die Rettung eines Fassadenreinigers darstellen.

Mit von der Partie sind auch die wichtigsten Hersteller und Ausrüster mit ihren Anlagen und Produkten.  Die Veranstalter rechnen für die Jubiläumsausgabe mit rund 20 000 Besuchern. (mgt/mrm)

Links:
www.suissepublic.ch