Nächstes Jahr keine Suisse Public

Nächstes Jahr keine Suisse Public

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Nadine Siegle

Die Suisse Public – die Schweizer Leitmesse für den öffentlichen Sektor – wird neu ausgerichtet. Künftig findet sie nur noch alle drei statt alle zwei Jahre statt. Dafür wird neu alle zwei Jahre die Messe «ProAqua» der Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie der Gastechnologie durchgeführt.

Suisse Public 2017
Quelle: 
Nadine Siegle

Die Suisse Public (im Bild: Ausgabe 2017) findet künftig nur noch alle drei Jahre in der Bernexpo statt.

2019 findet keine Suisse Public statt. «Auf Basis von umfassenden Befragungen und Workshops sowie einer vertieften Marktanalyse hat die Bernexpo zusammen mit den Messepartnern in den vergangenen Monaten die Suisse Public überarbeitet», teilt die Messeleitung mit. Künftig wird die Suisse Public nur noch alle drei statt alle zwei Jahre stattfinden.

Die Suisse Public, welche zum nächsten Mal vom 9. bis 12. Juni 2020 und danach wieder 2023 stattfinden wird, bündelt die Neuheiten und Trends aus den Themenbereichen Kommunalfahrzeuge, Feuerwehr- und Rettungsausrüstungen sowie Verkehrssignaletik, Sport- und Freizeitinfrastruktur für das Fachpublikum.

Neue Messe «ProAqua»

Zudem führt die Bernexpo, erstmals vom 5. bis 7. Februar 2019, und danach alle zwei Jahre, die neue Fachmesse «ProAqua» durch. Sie soll in erster Linie eine Präsentations- und Begegnungsplattform für Ausstellende und Besuchende aus den Branchen der Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie der Gastechnologie sein.

Die Veranstalter sind überzeugt, mit dieser organischen Zweiteilung der Suisse Public einen erfolgversprechenden Zukunftsweg eingeschlagen zu haben, welcher den Bedürfnissen der Besuchenden, der Ausstellenden und der Marktentwicklungen zielgerichtet Rechnung trägt. (mgt/aes)