Rapperswil-Jona für Design Preis Schweiz nominiert

Rapperswil-Jona für Design Preis Schweiz nominiert

Gefäss: 

Die im Jahr 2007 vollzogene Fusion der Stadt Rapperswil und der Gemeinde Jona machte die Entwicklung eines neuen Erscheinungsbildes notwendig. In einem Wettbewerb wurde das Studio Coande ausgewählt und für die Konzeptentwicklung beauftragt. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung wurde, neben anderem, der Grundsatz der Transparenz entwickelt. Die Bürger sollen auf einen Blick erkennen, von wem welche Leistungen erbracht werden, welches Ressort der Verwaltung tätig wird und was die Stadt finanziert.

Das gestalterische Konzept konzentriert sich darauf, eine vielfältige und lebendige Stadt zu zeigen. Das kommt im eigens entwickelten Stadt-Monogramm zum Ausdruck, für das 13 Farbvarianten festgelegt wurden. Die Jury des Design Preises Schweiz hat das neue Erscheinungsbild nun in der Kategorie «Communication Design - Market» nominiert. Die Preisverleihung findet am 1. November statt.

«Qualitativ hochstehender visueller Auftritt»

«Das Konzept für die visuelle Identität der neuen politischen Körperschaft basiert wesentlich auf dem präzise erarbeiteten Monogramm „RJ“, das eine erstaunliche Breite von Anwendungsmöglichkeiten eröffnet. Vorbildlich erscheint die Beteiligung aller betroffenen Gruppen und Institutionen am Design-Prozess. Der qualitativ hochstehende visuelle Auftritt trägt wesentlich zur Profilierung von Rapperswil-Jona bei», so die Begründung der Nominatoren. (aes/mgt)

Weitere Informationen