Christoph Niederberger neuer Direktor des Gemeindeverbandes

Christoph Niederberger neuer Direktor des Gemeindeverbandes

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Der Vorstand des Schweizerischen Gemeindeverbandes (SGV) hat Christoph Niederberger zum neuen Direktor gewählt. Der 47-jährige ausgebildete Forstingenieur ETH tritt per Anfang August die Nachfolge von Reto Lindegger an.

Christoph Niederberger
Quelle: 
zvg

Christoph Niederberger, bisher Generalsekretär der Konferenz kantonaler Volkswirtschaftsdirektoren (VDK), wird per August neuer Direktor des Gemeindeverbandes.

«Mit Christoph Niederberger setzt der Verband auf einen politisch versierten und bestens vernetzten Vertreter des Föderalismus und des subsidiären Staatsaufbaus», betont Ständerat Hannes Germann, Präsident des Schweizerischen Gemeindeverbandes (SGV) .

Seit 2010 fungiert Christoph Niederberger als Generalsekretär der Konferenz kantonaler Volkswirtschaftsdirektoren (VDK) im Haus der Kantone in Bern. Er baute dort das Generalsekretariat VDK auf und etablierte dieses als wichtigen Ansprechpartner in politischen Fragen des Arbeitsmarkts, des Service Public und der Standortförderung.

Zuvor arbeitete der heute mit seiner Familie in Bern lebende Nidwaldner während sieben Jahren als Sekretär des Finanzdepartements des Kantons Obwalden. Dort begründete er die Steuerstrategie des Kantons Obwalden mit.

«Logischer Schritt»

Der zukünftige Einsatz für die kommunale Ebene stellt für Christoph Niederberger einen logischen Schritt nach dem jahrelangen Effort für die Kantone dar. Sein Credo lautet denn auch: «Geht es den Gemeinden gut, dann geht es auch den Kantonen gut. Und somit auch der Eidgenossenschaft.» Deshalb lohne es sich auch, so Niederberger, sich für starke Gemeinden einzusetzen.

Christoph Niederberger übernimmt das neue Amt per Anfang August. Er folgt auf Reto Lindegger, der nach vier Jahren in Funktion eine neue Herausforderung annimmt (das Kommunalmagazin berichtete). (mgt/aes)