Laut Obwaldner Studie lohnen sich Solartankstellen finanziell

Laut Obwaldner Studie lohnen sich Solartankstellen finanziell

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bild: Energiebau

Die Arbeitsgruppe der Energie-Region Obwalden liess in der Studie untersuchen, unter welchen Bedingungen sich Tankstellen für Elektrofahrzeuge, welche an Fotovoltaikanlagen gekoppelt sind, im Kanton Obwalden finanziell lohnen. Dies teilte der Kanton, das Elektrizitätswerk Obwalden (EWO) und die Obwaldner Gemeinden in einem gemeinsamen Communiqué mit.

Aus der Studie geht hervor, dass sich Solartankstellen überall dort lohnen, wo genügend Zeit zum Tanken besteht und ein sonniges Dach für eine Fotovoltaikanlage vorhanden ist - beispielsweise zu Hause oder am Arbeitsplatz.

Dank den niedrigen Anschaffungskosten solcher langsamen Ladestationen mit einer Aufladedauer zwischen vier und acht Stunden sowie den ständig sinkenden Kosten für Fotovoltaikanlagen werde eine kombinierte Anlage für Private und Unternehmen schnell interessant, heisst es weiter.

Je schneller, desto teurer

Je schneller aber der Aufladeprozess erfolgen muss, umso teurer wird die Ladeinfrastruktur. Schnelle Ladestationen seien nur kostendeckend oder gewinnbringend, wenn sie stark frequentiert seien und der Ladeprozess verrechnet werden könne, heisst es.

Aufgrund der Tatsache, dass aber heute rund neunzig Prozent der Ladungen von Elektrofahrzeugen zu Hause stattfinden und dass noch nicht allzu viele Elektrofahrzeuge unterwegs sind, lohnen sich laut Studie solche Schnellladestationen finanziell noch nicht.

23 Elektroautos in Obwalden

2014 waren rund 4500 Elektroautos auf Schweizer Strassen unterwegs - davon 23 im Kanton Obwalden. Dies entspricht weniger als einem Prozent aller Personenwagen. Es sei aber ein klarer Trend in Richtung Elektromobilität feststellbar, heisst es in der Medienmitteilung. Experten gehen davon aus, dass bereits im Jahr 2035 gleich viele Elektro- wie herkömmliche Autos unterwegs sein werden.

Um diesen Trend voranzutreiben, sei ein funktionierendes und feinmaschiges Netz von Elektrotankstellen nötig. Von den derzeit zwölf Elektrotankstellen in Obwalden werden sechs vom EWO betrieben, weitere sind in Planung.

Je eine Elektrotankstelle steht in Kerns, Alpnach und Giswil, zwei gibt es in Engelberg, Sarnen und Sachseln. In Lungern stehen drei Elektrotankstellen. An den Tankstellen bei den Bahnhöfen in Alpnach, Sarnen, Sachseln, Giswil, Engelberg und Lungern können Elektromobilfahrer kostenlos das EWO-Stromprodukt WasserStrom Pur tanken. (sda/aes)

Laut Obwaldner Studie lohnen sich Solartankstellen finanziell