Kanton Aargau und Gemeinden intensivieren Zusammenarbeit

Kanton Aargau und Gemeinden intensivieren Zusammenarbeit

Gefäss: 

Der Regierungsrat, die Gemeindepersonal-Fachverbände und die Gemeindeammänner-Vereinigung des Kantons Aargau haben eine gemeinsame E-Government-Strategie verabschiedet. Der Kanton und die Gemeinden setzen im Bereich E-Government auf partnerschaftliche Zusammenarbeit und gemeinsame Projekte.

Gemeinsamer Ausbau von E-Government

Im Zentrum der E-Government-Strategie Aargau steht der gemeinsame Auf- und Ausbau des Online-Leistungsangebots. In den kommenden acht Jahren wollen die öffentlichen Verwaltungen im Aargau gemeinsam neue Online-Dienstleistungen umsetzen und die Dienstleistungsprozesse einfacher und effizienter gestalten.

E-Government im Aargau orientiert sich in erster Linie an den Bedürfnissen der Bevölkerung und der Wirtschaft. Wichtige Geschäfte mit den Behörden sollen zeit- und ortsunabhängig verfügbar sein, aber auch effizient und einfach elektronisch abgewickelt werden. Daneben stehen die Verbesserung von verwaltungsinternen Prozessen im Fokus der Strategie und somit auch die Beschleunigung von Abläufen und Verfahren. Mit dem gemeinsamen Ausbau von E-Government werden Synergien genutzt und die Kosten der Dienstleistungserbringung tief gehalten. (mgt/aes)

Die E-Government-Strategie Aargau (PDF)