Internationaler Publikumspreis für das Geoportal des Bundes

Internationaler Publikumspreis für das Geoportal des Bundes

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bild: BearingPoint

Der «eGovernment-Wettbewerb» ist seit 13 Jahren der anerkannte Gradmesser für E-Government-Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es werden Projekte ausgezeichnet, die sich an der aktuellen Erlebniswelt der Nutzer orientieren, einen hohen Mehrwert generieren und neue Entwicklungen im Internet nutzenstiftend aufgreifen. Die Auszeichnung steht unter der Schirmherrschaft des deutschen Bundesministerium des Innern.

Moderne Webstandards und Open Source Software

Die Umsetzung der Geoinformationsstrategie des Bundes basierend auf konsequentem Einsatz von OpenSource Software, offenen Standards und Cloud Computing erhält mit dieser Auszeichnung als schweizweit bahnbrechendes Projekt eine erneute Anerkennung. Mit der Realisierung von «geo.admin.ch» wurde das Geoinformationszentrum des Bundes, das Bundesamt für Landestopografie Swisstopo, beauftragt.

Der erste Rang im Publikumspreis ging an das Regierungspräsidium der deutschen Stadt Giessen für das Projekt «Regierungspräsidium Giessen im Jahr 2016».

Priorisiertes Vorhaben von E-Government Schweiz

Das Geoportal des Bundes ist ein priorisiertes Vorhaben des Programms E-Government Schweiz. Das Programm hat zum Ziel, dass sowohl die Wirtschaft wie auch die Bevölkerung die wichtigen Geschäfte mit den Behörden elektronisch abwickeln können. Die Behörden ihrerseits sollen ihre Geschäftsprozesse modernisieren und untereinander elektronisch verkehren.

Der Austausch von Geodaten wird durch «geo.admin.ch» stark gefördert. Das Geoportal des Bundes wird vom Bundesamt für Landestopografie Swisstopo im Auftrag des Koordinationsorgans für Geoinformation des Bundes zur Umsetzung des Geoinformationsgesetzes entwickelt und betrieben. (mgt/aes)