Zürcher können die Steuerrechnung in Zukunft elektronisch empfangen

Zürcher können die Steuerrechnung in Zukunft elektronisch empfangen

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bild: Archiv

Immer mehr Gemeinden, Städte und Kantone setzen auf die E-Rechnung, weil diese einem Bedürfnis der Bürger entspricht, nachhaltig ist und gleichzeitig einen effizienten Rechnungsprozess ermöglicht. Auch der Kanton Zürich setzt auf die E-Rechnung. Die Steuerämter dürfen die Zustellung von Steuerrechnungen und Verfügungen in Form einer E-Rechnung ausführen.


In der Verordnung der Finanzdirektion des Kantons Zürich sind die grundlegenden Anforderungen an eine E-Rechnung sowie die Übermittlung einer Verfügung definiert. Die darin aufgeführten Anforderungen betreffen mehrere Prozesse zwischen der Steuerbehörde, dem E-Rechnungssystem und dem Steuerpflichtigen. Als Betreiber des grössten unabhängigen Schweizer Netzwerks zur Übermittlung elektronischer Rechnungen ist SIX Payment Services nun in der Lage, den E-Banking-Kunden im Kanton Zürich diesen papierlosen Service anzubieten.


Peter Seidler, Chef Bereich Logistik und Mitglied der Geschäftsleitung des kantonalen Steueramts Zürich: «Es freut uns, dass wir einen ersten Provider für die Zustellung von elektronischen Steuerrechnungen akkreditieren konnten. Damit erhalten die Gemeindesteuerämter und das Kantonale Steueramt Zürich einen sicheren und effizienten Prozess zur elektronischen Übermittlung papierloser Steuerrechnungen und Verfügungen.»