Steffen Informatik erneuert Storage der Stadt Kloten

Steffen Informatik erneuert Storage der Stadt Kloten

Gefäss: 

Die Steffen Informatik AG hat Ende August bei der Stadtverwaltung Kloten das bisherige Speichersystem durch zwei «HP 3PAR StoreServ 7200» mit je 36 TB Diskkapazität ersetzt. Bis Dato betrieb die Stadt lediglich ein Singel Storage in einem Rechnerraum. Die gestiegenen Anforderungen im Bereich Verfügbarkeit, Sicherheit, Leistung und Kapazität machten ein neues Konzept erforderlich. Zukünftig betreibt die Stadt Kloten zwei örtlich getrennte Datacenter mit einer komplett redundanten IT-Infrastruktur. Kernstück sind dabei die beiden HP 3PAR-Systeme und die HP Blade-Infrastruktur.

Das neue Speichersystem überzeugt nicht nur durch Leistung sondern auch durch Funktionalität. Eine richtlinienbasierte, autonome Storage Tiering-Technologie schafft etwa eine optimale Balance zwischen Kosten und Leistung. Dank der hardwaregestützten Thin-Technologie von HP 3PAR konnte der bestehende Datenbestand mit 48 Prozent weniger Diskkapazität abgebildet werden, womit sich das Versprechen von HP bewahrheitet hat. Die Migration war sehr einfach und ging absolut reibungslos über die Bühne. Die Stadtverwaltung hatte jederzeit Zugriff auf Ihre Daten und ist nun optimal für zusätzliche User, neue Applikationen und VMs gerüstet. Die Proactive Care Services von HP unterstützen den Kunden zusätzlich, die gewünschte Stabilität und operative Effizienz sicherzustellen.

Steffen Informatik ist HP Goldpartner, hat bereits diverse Projekte mit HP 3PAR Systemen umgesetzt und verzeichnet eine enorme Nachfrage nach der revolutionären Technologie, die zudem zu einem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis zu haben ist.