Erstes Social-Media-Ranking bei Schweizer Kantonen und Städten

Erstes Social-Media-Ranking bei Schweizer Kantonen und Städten

Gefäss: 

Die HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich hat zusammen mit der Internetagentur «webguerillias» das erste Echtzeit-Ranking der Schweizer Verwaltungsorganisationen in den Sozialen Medien entwickelt. Die Zahlen werden permanent abgegriffen und sind daher jederzeit aktuell. Als Massstab des Rankings dienen die Netzwerke Twitter, Facebook und Youtube. Gemessen werden die Fan- und Followerzahlen absolut und im Verhältnis zur Bevölkerung, aber auch wie aktiv die User der Netzwerke sind.

Glarus hat die Nase vorn

Wenig überraschend ist, dass der urbane und bevölkerungsreiche Kanton Zürich die meisten Fans und Follower hat. Vergleicht man jedoch die User pro Einwohner hat der Kanton Glarus die Nase vorn. Hier sind über 3 Prozent der Bevölkerung mit der kantonalen Verwaltung via Social Media verbunden. Basel-Stadt liegt auf Platz zwei, gefolgt von Uri und Nidwalden. In der Innerschweiz und in Basel benutzen also überdurchschnittliche viele Bürger Soziale Medien um mit der Verwaltung zu kommunizieren. Die aktivsten User sind dagegen im Kanton Graubünden zu finden.

Social-Media-Hauptstadt Zug

Auch bei den Hauptstädten zeigt sich ein erstaunliches Bild: Bei den absoluten Benutzerzahlen liegt Zug auf Platz eins, gefolgt von Genf und Luzern. Noch deutlicher wird der Vorsprung der Stadt Zug, wenn die User im Verhältnis zur Wohnbevölkerung betrachtet werden. In Zug sind über 28 Prozent der Einwohner via soziale Medien mit der Stadt verbunden. Bereits deutlich zurück auf Rang zwei liegt die Stadt Luzern mit knapp 7 Prozent und Genf mit 3 Prozent. Die Stadt Luzern verfügt aber über die aktivsten User aller Schweizer Hauptstädte, gefolgt von Genf und Zug. (mgt/aes)

Das Social-Media-Ranking «Social Switzerland»