E-Umzug neu auch im Aargau

E-Umzug neu auch im Aargau

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Screenshot www.eumzug.swiss

Einwohner des Kantons Aargau sowie Neuzuziehende können sich ab heute rund um die Uhr bequem online bei den Behörden an-, ab- und ummelden. Der Kanton Aargau und weitere Kantone haben sich zum Verbund «eUmzug Schweiz» zusammengeschlossen und bieten eine gemeinsame Lösung für die Online-Adressänderung an.

Screenshot E-Umzug
Quelle: 
Screenshot www.eumzug.swiss

Es werden langsam mehr: Nach dem Kanton Zürich ist die E-Umzugs-Plattform auch in den Kantonen Aargau, Uri und Zug verfügbar.

Bund, Kantone und Gemeinden haben eine Lösung erarbeitet, welche die elektronische Meldung und Abwicklung des Umzugs ermöglicht und gleichzeitig den Umzugsprozess neu gestaltet. Die elektronische Umzugsmeldung soll bis Ende 2019 schweizweit umgesetzt werden. Damit wird eine in Bevölkerungsumfragen am häufigsten gewünschte elektronische Behördendienstleistung realisiert.

Bis Ende Jahr in allen Aargauer Gemeinden

Ab Mitte August 2017 steht der Umzugsservice «eUmzugAG» in den ersten Aargauer Gemeinden im Einsatz. Bis Ende Jahr werden laufend weitere Gemeinden aufgeschaltet. Die Lösung, die im Kanton Zürich bereits im Einsatz ist, steht als sogenannte Verbundlösung auch anderen Kantonen zur Verfügung. Nach der Umsetzung im Aargau wird der Umzugsservice in den Kantonen Basel-Stadt, Luzern, Thurgau, Uri und Zug eingeführt.

Die meldepflichtige Person erfasst ihre Daten in einem einzigen Online-Tool und kann die Gebühren – sofern solche anfallen – sofort online begleichen. Die Plattform
stellt den medienbruchfreien Datenaustausch zwischen den unterschiedlichen kommunalen Applikationen sicher.

Eine Schnittstelle zu den Krankenversicherern sowie zum Gebäude- und Wohnungsregister des Bundes ermöglicht gleichzeitig die Kontrolle des Krankenversicherungs-Obligatoriums. (mgt/aes)