Axians IKVS kommt in die Schweiz

Axians IKVS kommt in die Schweiz

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Screenshot www.axians-ikvs.ch

Axians IKVS, Anbieter von Cloud-Lösungen zur interaktiven Finanzsteuerung von Kantonen, Städten und Gemeinden, will seine Marktposition im deutschsprachigen Raum ausbauen und gründet die Axians IKVS AG mit Sitz in Rotkreuz. Das Unternehmen passt dazu seine in Deutschland von über 600 Kommunen aller Grössenordnungen genutzten IKVS-Anwendungen (Interkommunales Kennzahlen-Vergleichssystem) an die hiesigen Anforderungen an. IKVS startete damit im Schweizer Markt bereits Ende Oktober bei ersten Testkunden. Dabei arbeitet das Unternehmen eng mit den Schweizer Schwesterfirmen Axians IT&T und Axians Ruf, den Herstellern von Lösungen für öffentliche Verwaltungen, zusammen. Axians IKVS zielt indes auf den gesamten Schweizer Markt ab.

Axians IKVS
Quelle: 
Screenshot www.axians-ikvs.ch

Einfacher Vergleich: Mit dem interkommunalen Kennzahlen-Vergleichssystem (IKVS) werden Daten aus dem Haushaltsbudget und dem Rechnungswesen mit statistischen
Daten von Bund, Kantonen und Gemeinden verknüpft.

«Unsere Schweizer Kollegen haben den Markt eingehend analysiert und festgestellt, dass bei den Schweizer Kunden aller Hersteller ein grosses Potenzial für unsere webbasierten Services zu interaktiven Finanzsteuerung und Vergleichssystematik der IKVS besteht», sagt Reinhard Schlemmer, Deputy Managing Director bei Vinci Energies Europe, der Muttergesellschaft der Axians. «Schweizer Kommunen können nun von unseren langjährigen Erfahrungen in diesem Bereich und einer gut funktionierenden, länderübergreifenden Zusammenarbeit profitieren.»

Die Lösungen von Axians IKVS werden in hochsicheren, zertifizierten Schweizer Rechenzentren betrieben. Sie sind technisch und inhaltlich vorkonfiguriert und dabei plattformunabhängig, «sodass sie den individuellen Bedürfnissen sämtlicher am Markt vertretenen Verwaltungslösungen angepasst und an diese angebunden werden können», teilt Axians IKVS mit.

Die Systeme für eine interaktive Budgetplanung, unterjährige Finanzsteuerung und Jahresrechnung seien innerhalb kurzer Zeit betriebsbereit und dank grosser
Benutzerfreundlichkeit sowohl für Vertreter der Zielgruppen Verwaltung, Politik und Einwohner intuitiv bedienbar.

Mit der konsequenten Ausweitung ihrer Aktivitäten im öffentlichen Sektor will die auf ICT-Lösungen spezialisierte Axians nach der kürzlichen Übernahme von Ruf Informatik (mehr dazu hier) ihre Marktposition mit Axians IKVS in der Schweiz weiter stärken und sich noch breiter aufstellen.

Webbasierte Kennzahlenvergleiche für Verwaltungen

Axians IKVS verknüpft Daten aus dem Haushaltsbudget und dem Rechnungswesen mit statistischen Daten von Bund, Kantonen und Gemeinden. Dabei wird die Idee des interaktiven Haushaltplans (Budgets) ergänzt mit den Modulen «Interaktive unterjährige Finanzsteuerung» und «Interaktive Jahresrechnung» methodisch und in der optischen Aufbereitung der öffentlichen Budgetdaten konsequent fortgesetzt. Inhaltlich und vorkonfigurierte Berichte zum Budget und Jahresrechnung können auf Knopfdruck mit den aktuellen Finanzdaten generiert werden.

Individualisierungen sind einfach umzusetzen. Hierfür übernimmt Axians IKVS automatisiert die Finanzdaten aller teilnehmenden Kommunen. Die Berichte gewinnen an Qualität und der Aufwand für die Berichtsersteller wird auf ein Minimum reduziert.

Ergänzend erhalten alle Gemeinden Kennzahlen zu verschiedensten steuerungsrelevanten Themen – von der Ebene des Gesamtbudgets bis hin zum Einzelprodukt. Anonymisierte Vergleichswerte anderer Kommunen ermöglichen dabei eine Interpretation der eigenen Ergebnisse im interkommunalen Vergleich. Das Controlling gewinnt an Aussagekraft. (mgt/aes)