Gesunde Gemeinden ausgezeichnet

Gesunde Gemeinden ausgezeichnet

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bild: Friedrich Böhringer (CC BY-SA 3.0)

Acht Gemeinde- und Städteprojekte wurden für den diesjährigen Preis «Gesunde Gemeinde» beziehungsweise «Gesunde Stadt» von vier regionalen Fachjurys nominiert. Vier davon werden mit einem Preis ausgezeichnet: Die Städte Genf und Prilly in der Romandie, die Gemeinde Stäfa am Zürichsee sowie ein Gemeindeverbund im Kanton Appenzell Ausserrhoden. Am 1. Juli 2015 werden die guten Beispiele gewürdigt und die Urkunden den ausgezeichneten Städten und Gemeinden im Haus der Kantone in Bern übergeben.

Der Preis wird getragen vom Bundesamt für Gesundheit, von der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektoren, von Gesundheitsförderung Schweiz, vom Schweizerischen Gemeindeverband und vom Schweizerischen Städteverband sowie von der Schweizerischen Gesundheitsstiftung Radix.

Die Preisträger sind:

  • Gemeindeverbund Rehetobel, Speicher, Teufen, Trogen, Wald AR: 10 Jahre Regionales Präventionsprogramm «BRILLANT»
  • Gemeinde Stäfa ZH: Prävention, Früherkennung und Frühintervention
  • Stadt Genf: Recettes à quat'sous – ausgewogene Ernährung für das kleine Budget
  • Stadt Prilly VD: Der soziale Zusammenhalt als Präventionsinstrument

Weitere Informationen über die nominierten Städte und Gemeinden