Aarau lässt Photovoltaikanlage von Privaten finanzieren

Aarau lässt Photovoltaikanlage von Privaten finanzieren

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: eliseocabrera/Pixabay

Die Stadt Aarau will auf dem Dach der Werkhalle Nord eine gemeinschaftliche Photovoltaikanlage realisieren. Finanziert werden soll sie mit Darlehen von Eigenheimbesitzern.

Photovoltaikanlage
Quelle: 
eliseocabrera/Pixabay

In Aarau soll eine Photovoltaikanlage entstehen, die von Privaten finanziert wird (Symbolbild).

Zusammen mit der Energiedienstleisterin «IBAarau» plant die Stadt Aarau auf dem Flachdach der Werkhalle Nord eine gemeinschaftliche Photovoltaikanlage, die durch Private finanziert werden soll. Rund 700 Quadratmeter Panel-Fläche stehe auf dem Dach der Werkhofhalle zum Verkauf, teilten Stadt und «IBAarau» mit. Der Bau der Photovoltaikanlage erfolge, wenn 80 Prozent der Investitionskosten durch Darlehen gedeckt oder genügend Absichtserklärungen gezeichnet seien.

Rückzahlung in Solarstrom

Damit die Anlage realisiert wird, braucht es mindestens 170 Personen, die ein zinsloses Darlehen von mindestens 1500 Franken gewähren. Die Rückzahlung erfolgt durch den Bezug von Solarstrom.

Pro Beteiligungsschein können jährlich 400 kWh Solarstrom bezogen werden. Im Vergleich: Ein Zweipersonenhaushalt hat einen durchschnittlichen jährlichen Stromverbrauch von rund 4500 kWh. (sda/nsi)