Burgdorf ist die velofreundlichste Stadt

Burgdorf ist die velofreundlichste Stadt

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bild: Mike Switzerland/Wikicommons

Pro Velo Schweiz erfragt seit 2006 in einem Vierjahresrhythmus die Befindlichkeit der Velofahrenden mit der Velostädte-Umfrage in Schweizer Städten und Gemeinden. Während eines Zeitfensters von ein paar Wochen beantworten velofahrende Bürger Fragen aus den Bereichen Sicherheit, Komfort, Wegnetz, Abstellanlagen und Verkehrsklima. Bei der letzten Umfrage im 2010 wurden 10 000 Fragebogen ausgewertet, dieses Jahr über 15 000. In die Rangliste wurden jene 28 Städte aufgenommen, welche mindestens 130 Beurteilungen erhalten haben.

Burgdorf wird von den Teilnehmenden der Umfrage als die Velostadt Nr. 1 der Schweiz beurteilt, gefolgt von Chur und Winterthur, die die Plätze getauscht haben. Praktisch punktgleich landet Zuchwil als Einsteigerin gleich auf Platz 4. Zürich hat von Fribourg die rote Laterne übernommen. Burgdorf liegt in der Klasse der Kleinstädte vor Zuchwil und Solothurn. Bei den Grossstäden mit mehr als 100 000 Einwohnern gewinnt Winterthur vor Basel und Bern, bei den mittelgrossen Städten Chur vor Köniz und Biel/Bienne.

Zürich und Genf stagnieren

Die Velostadt Burgdorf hat die Durchschnittsnote 4.8 erreicht, also noch nicht ganz «gut». Burgdorf hat zusammen mit Chur und Neuchâtel gegenüber 2009 mit 0,4 Punkten am stärksten zulegen können. Punktemässig verschlechtert haben sich seit 2009 einzig Thun und St.Gallen. Längerfristig - seit der ersten Umfrage im Jahr 2005 - konnte Chur am meisten zulegen und sich um fast eine ganze Note verbessern. Auch Burgdorf, Bern und Fribourg haben überdurchschnittlich zugelegt. Keine Stadt hat 2013 weniger Punkte erhalten als 2005; den schwächsten Punktezuwachs verzeichnen Zürich und Genève.

Deutschschweiz generell velofreundlicher

Der regionale Überblick zeigt, dass die 14 mit «genügend» oder «gut» bewerteten Städte - abgesehen von Biel - alle in der Deutschschweiz liegen, verteilt auf acht Kantone, davon fünf Städte allein im Kanton Bern. Am unteren Ende der Rangliste fungiert Zürich, das von Freiburg die rote Laterne übernommen hat. (aes/mgt)

Schlussbericht zum Prix Velostädte 2014 (PDF)