Mehr Raum für Gemeinden

Mehr Raum für Gemeinden

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Boxs AG
Quelle: 
zvg

Sommer ist Ferienzeit. Das stimmt, aber nur zum Teil: Zehntausende Flüchtlinge nutzen die warmen Monate um ihre vom Krieg oder Armut gezeichneten Länder zu verlassen.

Die Lage in den Schweizer Gemeinden bleibt also herausfordernd. Unsichere Zuweisungssituation, knappe Wohnungskapazitäten und Budgetdruck erfordern neue, innovative Wege in der Unterkunftsfrage.

Die Boxs AG ist auf bedürfnisgerechte Unterkunftslösungen im Asylwesen für Gemeinden spezialisiert. Die mobilen Räume für den Innen- und Aussenbereich sind eine Art modulares Legosystem. Denn wenn kurzfristig und kostengünstig Raum benötigt wird, ist ein flexibles Raumsystem die perfekte Lösung. So kann mit grösster Handlungsfreiheit auf steigende Asylzahlen reagiert werden.

Das Raumangebot bedürfnisgerecht zu erweitern, oder im umgekehrten Fall zu verkleinern, ist mit den Boxs-Modulen problemlos möglich. Mit attraktiven Finanzierungsmöglichkeiten wird zudem der Beschaffungsprozess beschleunigt und vereinfacht.

Nicht nur bei individuellen Gesamtkonzepten, sondern auch bei Anbauten trumpft die Schweizer Weltneuheit auf. Die Alternative zu herkömmlichen Containerbauten passt ins Dorfbild, nutzt die vorhandenen Platzverhältnissen clever aus und spart somit wertvollen Boden. Mit grossen Gestaltungsmöglichkeiten bei Flächen, Höhen und Spannweiten überzeugt das System bei der Planung, der Geschwindigkeit im Bau und den logistischen Vorteilen. Die soliden Inneneinrichtungen erlauben einen effizienten Unterhalt.

So profitiert etwa die Gemeinde Frick AG von einer flexiblen Lösung von Boxs. In Zusammenarbeit mit dem Kanton Aargau entstanden im Werkhof zwei grosszügige Aufenthaltsbereiche für 180 Personen. Bei dieser Indoor-Lösung wurde eine kostengünstigere, individuelle Dachkonstruktion
auf das bestehende System adaptiert.

Nach der geplanten Einsatzdauer von drei Jahren, können die eingesetzten Räume an anderen Standorten oder für andere Zwecke wieder verwendet werden. Ermöglicht wird dies durch die Modularität und den werkzeuglosen Zusammenbau. Boxs kombiniert bewährte Materialien zu einem neuen, selbst entwickelten Raumsystem.

Die isolierten Sandwichpaneele für Wände und Boden werden seit Jahren weltweit für Fassadenverkleidungen verwendet. Dabei integriert Boxs die jahrelange Erfahrung und laufenden Innovationen der Zulieferer. In der eigenen Produktionshalle werden die leichten Einzelteile in Kürze angefertigt und auftragsbezogen für den Versand konfektioniert.