Hoch hinaus mit dem Gipfelstürmer

Hoch hinaus mit dem Gipfelstürmer

Gefäss: 

[[Slideshow]] 

Besonders ausführlich wird der Gebäudekomplex «Hochzwei» auf der Luzerner Allmend behandelt, zu dem zwei Hochhäuser gehören. Wegen ihrer markanten Fassade hat die «Gipfelstürmer»-Redaktion dem einen der beiden Türme, der bereits fast vollendet ist, das Titelbild gewidmet.

Thema ist aber auch der Swiss Prime Tower in Zürich. So erklärt ein Fachartikel, wie das Belüftungs- und das Trinkwassersystem im Gebäude funktionieren. Ein weiteres Bauwerk in der Limmatstadt ist der Leutschentower: Das Büro- und Wohngebäude leuchtet in einem dezenten Goldton.

Man sieht es während der allabendlichen Meteo-Sendung im Hintergrund von Thomas Bucheli und Co. Weniger Technik und Architektur, sondern visionäre Planung thematisiert ein anderer Schwerpunkt: Im Glatttal – zwischen Flughafen und Greifensee – erstreckt sich ein Gebiet, auf dem eine neue Stadt entstehen könnte, wenn man die Entwicklung in entsprechende Bahnen lenkt.

Der «Gipfelstürmer» blickt aber nicht nur in die Zukunft, sondern auch in die Vergangenheit. Zum Beispiel mit einem Bericht über die City West in Chur: Das Architekturbüro Domenig, das für den Abschluss des Quartiers verantwortlich zeichnet, prägt seit bald 80 Jahren die Stadt.

Dies sind nur einige Perlen des Spezial-Magazins aus dem Hause Docu Media Schweiz, das auch das «kommunalmagazin» herausgibt.

Alle «Gipfelstürmer»-Artikel sowie zusätzliche Inhalte wie Videos,
Bilderstrecken und sonstige Infos sind online verfügbar unter
www.gipfelstuermer-online.ch