Suffizienz-Austauschtreffen: Zwischen- und Umnutzungen als Beitrag für mehr Nachhaltigkeit

Nachhaltige Zwischen- und Umnutzungen

Donnerstag, 22. November 2018
Quelle: 
Image4you/Pixabay

Austausch für mehr Nachhaltigkeit

Gemeinden, die sich aktiv für innovative Zwischen- und Umnutzungsprojekte einsetzen, nutzen vorhandene Ressourcen nachhaltig und fördern gleichzeitig ihre Attraktivität als Wohn- und Arbeitsort. Denn wenn ungenutzte Areale zu lebendigen Quartier-Begegnungsorten werden oder sich Startups und Ateliers in stillgelegten Betrieben einmieten, wachsen Engagement und Lebensqualität.

Das Treffen bietet Gelegenheit, konkrete Beispiele aus verschiedenen Städten und Gemeinden kennenzulernen und sich über fördernde Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren auszutauschen. Zudem wird eine Kampagne vorgestellt, die Menschen mit ihrem Engagement für eine zukunftsfähige Welt porträtiert und damit andere zur Nachahmung animiert.

Zwischen- und Umnutzungen als Beitrag für mehr Nachhaltigkeit

22
Nov

Zeit

  • 13:30 bis 16:40

Kosten

  • Mitglied Pusch 50.-
  • Mitglied Klima-Bündnis Schweiz 50.-
  • Mitglied Schweizerischer Gemeindeverband 70.-
  • Mitglied OKI Kommunale Infrastruktur 70.-
  • Nichtmitglied 90.-

Programm

  • Gemeinwohlorientierte Zwischennutzung in Suhr AG: Anna Greub, Quartierentwicklung Suhr AG
  • Zwischennutzung in der Brache Eichenwäldli: Michael Staedelin, Objektmanagement, Stadt Luzern
  • Vorbilder für die Welt von morgen: Anette Graupe, Amt für Umwelt und Energie, Kanton Basel-Stadt

Pusch
Sonnmattweg 4
5033 Suhr, Aargau
Schweiz

044 267 44 11