Tag der Mediation: Umgang mit Konflikten in der Denkmalpflege

Umgang mit Konflikten in der Denkmalpflege

Montag, 18. Juni 2018
Altstadt von Zug (Oberstadt)
Quelle: 
Roland zh / Wikimedia

Die Denkmalpflege steht ein für Erinnerung und Identitätsstiftung, dem Grundbedürfnis des Menschen. Sie bewegt sich dadurch zwischen Wahrung des ö‰ffentlichen Interesses und Beschränkung des Eigentums. Bauboom, Verdichtung und energetische Sanierungen setzen die Denkmalpflege zudem unter Druck. Konflikte sind vorprogrammiert. Oft scheint der Rechtsweg unausweichlich.

Im Rahmen des Tages der Mediation sollen an dieser Veranstaltung folgende Aspekte aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und diskutiert werden:

  • Was sind klassische Konfliktsituationen in der Denkmalpflege?
  • Welche Gefässe bestehen, um mit diesen Konflikten umzugehen/diese zu lösen?
  • Was kann Mediation oder professionelles Konfliktmanagement innerhalb des Denkmal-/Ortsbildschutzes leisten?
  • Wie kann dabei die nötige Planungs- und Rechsicherheit geschaffen werden?

Umgang mit Konflikten in der Denkmalpflege

18
Jun

Unkostenbeitrag von 10 Franken für Nichtmitglieder.

Platzzahl ist beschränkt.

aki – Katholische Hochschulgemeinde
Hirschengraben 86
8001 Zürich
Schweiz