Leistungsaufträge in der Waldpolitik – Sicherstellung öffentlicher Interessen am Wald

5. Waldrechtstagung: Leistungsaufträge in der Waldpolitik – Sicherstellung öffentlicher Interessen am Wald

Dienstag, 16. Oktober 2018
Wald
Quelle: 
ersi/Pixabay

In den letzten beiden Jahrzehnten, unter anderem im Zuge des New Public Management, hat das Instrument des Leistungsauftrags auch im waldpolitischen Vollzug Einzug gehalten. Es lassen sich unterschiedliche Typen von Leistungsaufträgen finden, etwa NFA-Programmvereinbarungen zwischen Bund und Kantonen, kantonale Leistungsvereinbarungen mit betrieblichen Waldorganisationen (Regionale Waldorganisationen, Korporationen) oder kantonale Leistungsaufträge mit Waldregionen.

An der 5. Waldrechtstagung an der Universität Luzern steht die Frage im Vordergrund, wie die Kantone im Rahmen von Leistungsaufträgen als Leistungsbesteller sicherstellen, dass die Leistungserbringer die öffentlichen Interessen am Wald genügend beachten. Insbesondere werden anhand von Beispielen aus den Kantonen Luzern, St.Gallen und Uri die  Voraussetzungen und Herausforderungen für den erfolgreichen Einsatz von Leistungsaufträgen beleuchtet.

Leistungsaufträge in der Waldpolitik – Sicherstellung öffentlicher Interessen am Wald

16
Oct

Kosten: gratis

Anmeldeschluss: 08. 10. 2018

Universität Luzern, Seminarraum 4.B55
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
Schweiz