Strassenbeleuchtung – Lichtemissionen vermeiden

Strassenbeleuchtung – Lichtemissionen vermeiden

Donnerstag, 23. November 2017
Winterthur bei Nacht
Quelle: 
Alessandro della Bella

Winterthur bei Nacht: Die Häuserfassaden werden durch das Streulicht der alten Natriumdampfleuchten ganzflächig angestrahlt, was die Wohnqualität beeinträchtigen kann.

Strassenbeleuchtung – Lichtemissionen vermeiden

Unerwünschte Lichtemissionen beeinträchtigen das Wohlbefinden vieler Lebewesen: Vor  allem Vögel, Insekten und nachtaktive Tiere können darunter leiden. Die Abstrahlung von Aussenbeleuchtung in Wohnräume stört den Menschen und Astronomen können die Himmelskörper aufgrund der Aufhellung nicht mehr deutlich sehen.

Lichtemissionen lassen sich nicht gänzlich verhindern, mit einer guten Planung und mit moderner Technik aber stark minimieren.

Die Tagung, an der auch die neue Bafu-Vollzugshilfe Lichtemissionen vorgestellt wird, richtet sich an Gemeinden, Elektrizitätswerke sowie Betreiber von Strassenbeleuchtungen.

Strassenbeleuchtung – Lichtemissionen vermeiden

23
Nov

Kosten: 150 Franken

Anmeldeschluss: 20. November 2017

Hotel Glockenhof
Sihlstrasse 33
8001 Zürich
Schweiz